In Zeiten der Globalisierung wird nahezu jedes Land der Welt zu einem potentiellen Standort für das eigene Unternehmen, für Kunden oder für externe Projekte. Umfangreiche Geschäftsreisen gehören hierdurch zum Geschäftsalltag.

 

Solche Geschäftsreisen bergen auch empfindliche Risiken: Insbesondere im Zuge steigender Terrorgefahr wird auch das Risiko von Entführungen und Lösegeld-Erpressungen immer größer. Schätzungen gehen von 10.000 – 15.000 Entführungen pro Jahr im In- und Ausland aus. Prävention ist hier ebenso wichtig wie ein professionelles Krisenmanagement und die Möglichkeit, Lösegeld bereitstellen zu können.

 

Eine Entführungsversicherung bietet Ihnen alles aus einer Hand: Bereits im Vorfeld erhalten Sie professionelle Unterstützung eines externen Krisenmanagers. Er erkennt Risikopotentiale, erstellt mit Ihnen Krisenpläne und schlägt vorbeugende Maßnahmen vor. Im Krisenfall steht er Ihnen 24 Stunden weltweit zur Verfügung und koordiniert die Zusammenarbeit mit Behörden, verhandelt mit Entführern und übernimmt die Betreuung. Die Versicherung stellt die Kosten hierfür bereit und übernimmt die Zahlung eines notwendigen Lösegeldes.

 

Sofern Sie Interesse an einer solchen Versicherung haben, ist Diskretion außerordentlich wichtig. Auf Versichererseite ist nur wenigen Mitarbeitern bekannt, wer über eine entsprechende Police verfügt. Dies sollten Sie in Ihrem eigenen Unternehmen genauso handhaben. Denn die Möglichkeit, Lösegeld bereitstellen zu können, erhöht auch das Risiko einer Entführung.

 

Gerne beraten wir Sie näher zu diesem Thema und garantieren Ihnen absolute Verschwiegenheit, auch im Namen der Versicherer.