Berufsunfähigkeitsversicherung

Nur wer gesund ist, kann auch eine vollwertige Arbeit ableisten. Doch bereits jeder vierte kann aus gesundheitlichen Gründen nicht bis zum Rentenalter arbeiten. Sei es durch einen Unfall, durch eine Krankheit oder auch immer häufiger durch psychische Belastungen - die Ursachen für eine Berufsunfähigkeit sind vielfältig. Nur noch wenige Personen (alle vor 1961 geborenen) haben Anspruch auf eine geringe gesetzliche Berufsunfähigkeitsversicherung. Für alle anderen gibt es nur noch eine Erwerbsminderungsrente. Diese zahlt nur, wenn gar keine Arbeit mehr zu erbringen ist - unabhängig von dem derzeit ausgeübten Beruf. Und selbst wenn dies der Fall ist, liegt die Rentenleistung deutlich unter dem aktuellen Gehalt.

 

Die private Berufsunfähigkeitsversicherung zahlt, sobald Sie Ihren derzeitigen Beruf nicht mehr ausüben können. Eine Einschränkung von 50% reicht in der Regel aus, um die volle Rente zu erhalten. Dabei wird nur geprüft, ob Sie Ihren aktuellen Beruf noch ausüben können.

 

Durch die Vielzahl an Tarifen, Bedingungen und Klauseln ist ein Vergleich sehr schwierig. Hier kommt es auf Ihren individuellen Beruf und Ihre eigenen Ansprüche an. Lassen Sie sich individuell beraten, um ein passendes Angebot zu erhalten.